Top-7-Investmentmärkte 2018: Transaktionsvolumen bricht Rekord

Hamburg, 08.01.2019Pressemitteilung

Gewerbliches Immobilien-Investment Top-7_Transaktionsvolumen 2018/Q1-4Das Immobilien-Investmentjahr 2018 hat an den deutschen Top-7-Standorten Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München nach den Zahlen von German Property Partners (GPP) mit einem Transaktionsvolumen (TAV) in Höhe von 36,71 Mrd. € (ohne Wohn-Investments) einen neuen Rekordwert erreicht. Dies entspricht einem Anstieg um 22 % gegenüber dem Vorjahr und übertrifft das bisherige Rekordjahr 2007 um nahezu 5 Mrd. €. Allein im 4. Quartal wechselten Gewerbeimmobilien im Wert von 12,02 Mrd. € den Besitzer. Forward-Deals hatten mit 18 % einen deutlichen Anteil am Transaktionsvolumen. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte sich ihr Volumen auf 6,62 Mrd. €. Internationale Investoren trugen 2018 44 % zum Transaktionsvolumen bei (- 6 %).


Gewerbliches Immobilien-Investment Top-Spitzenrendite Büro 2018/Q1-4Auch 2018 blieben Büro-Objekte mit einem Anteil von 67 % am Transaktionsvolumen die am stärksten nachgefragte Assetklasse. Der Anteil der Paketverkäufe sank im Vergleich zum Vorjahr von 23 % auf 16 %. Mit 31 % blieb der Anteil am Transaktionsvolumen in den Central Business Districts (CBD) bzw. Innenstadtbereichen gegenüber 2017 (29 %) nahezu unverändert. Die Top-7-Spitzenrenditen für Büro-Objekte gingen um 0,22 %-Punkte auf 3,04 % zurück. Die niedrigste Spitzenrendite mit 2,80 % konnten Investoren in diesem Segment zuletzt in Hamburg erzielen, die höchsten mit 3,30 % in Köln und Stuttgart. In Köln und Düsseldorf waren die Rückgänge mit einem Minus von jeweils 0,40 %-Punkten am größten. Bei Geschäftshäusern und Logistik-Immobilien gingen die Renditen ebenfalls im Vergleich zum Vorjahr noch einmal zurück.


„Das Transaktionsvolumen 2018 ist das beste Ergebnis seit mehr als zehn Jahren. Die aktuelle Marktphase ist durch eine Vielzahl an Objekten geprägt, die schon vor Fertigstellung zu einem Großteil vermietet sind. Solche Projekte sind für Investoren besonders interessant, weshalb die Zahl sogenannter Forward-Deals derzeit spürbar steigt“, sagt GPP-Sprecher Guido Nabben.


„Die Zahl der Erwerbstätigen ist 2018 auf ein Rekordniveau gestiegen und die Konjunktur entwickelt sich stabil. Vor diesem Hintergrund sind die Aussichten auf dem Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien 2019 weiterhin positiv. Da das Angebot an Immobilien jedoch noch knapper werden wird, rechnen wir mit Blick auf das kommende Gesamtjahr mit einem weniger starken Ergebnis als 2018. Insgesamt erwarten wir ein solides Investmentjahr auf einem ähnlichen Niveau wie 2016/2017 mit einem Transaktionsvolumen von knapp unter 30,0 Mrd. € “, kommentiert Nabben.

Top 10 bekannte Abschlüsse | Top-7-Standorte | 1.-4. Quartal 2018

Stadt

Projekt/Objekt

Käufer

Verkäufer

KP*

(ca. Mio. €)

FFM

„Omniturm‟, Große Gallusstraße 16-18

Commerz Real für Hausinvest

Tishman Speyer Properties Deutschland GmbH

700

FFM

„Trianon“, Mainzer Landstraße 16-24

Igis Asset Management / Hanan Financial Investment

NorthStar Realty Europe Corp.

650

FFM

„Eurotower“, Kaiserstraße 29

Fubon Life Insurance

IVG Institutional Funds (IVG IF)

530

FFM

Behördenzentrum, Gutleutstraße 116-124

Aroundtown

Wealthcap HFS Deutschland

500

HAM

„Springer Quartier‟, Bauteil A+B, Kaiser-Wilhelm-Straße 16

Gesellschaft berufsständischer Versorgungswerke aus Hannover 

MOMENI / Black Horse Investments

400

FFM

„Junghof Plaza‟, Junghofstraße 14-16

Triuva Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH für Versorgungswerk

Joint Venture aus einem von PGIM Real Estate verwalteten Fonds und der FGI Frankfurter Gewerbeimmobilien

400

MUC

„OSKAR“, Oskar-von-Miller-Ring 20

Swiss Life / Bayerische Versorgungskammer

Joint Venture aus einem koreanischen Pensionsfonds und Hines Interests Limited Partnership

390

FFM

„Gallileo‟, Gallusanlage 7/ Kaiserstraße

Capital and Commercial Trust (CCT)

Von Triuva verwalteter Fonds für südkoreanische Anleger

356

HAM

Pflegeheim-Portfolio: „Pflegen & Wohnen‟ (13 Objekte)

Deutsche Wohnen SE

Oaktree Capital Management

>350

STU

Allianz-Campus

Hines Interests Limited Partnership

Officefirst (Blackstone Group)

340

 

 

 

 

 

BER

TechnoCampus

Pan European Value Added Venture II S.C.A. (AXA Real Estate Investment Managers) und Harel Insurance Company Ltd.

Caleus Capital

Nicht bekannt

* Die aufgeführten Kaufpreise basieren auf öffentlich verfügbaren Angaben; wo solche fehlen, sind die Kaufpreise geschätzt; Quelle: German Property Partners (GPP) 

 

Top-7-Standorte | 1.-4. Quartal 2018

 

HAM

BER

DUS

CGN

FFM

STU

MUC

TOP-7

TAV

in Mio. €

5.950

6.750

3.840

2.100

9.685

2.147

6.237

36.709

Veränderung

ggü. Vorjahr in %

65

-8

30

-9

42

79

6

22

Spitzenrendite* Büro

in %

2,80

3,00

3,00

3,30

3,00

3,30

2,85

2,98

ggü. Vorjahr in %-Pkt.

-0,10

0,00

-0,40

-0,40

-0,30

-0,20

-0,15

-0,28

Spitzenrendite* Geschäftshäuser

in %

2,70

2,90

3,00

2,90

2,90

2,80

2,40

2,80

ggü. Vorjahr in %-Pkt.

-0,20

0,00

-0,50

-0,30

-0,20

-0,30

-0,05

-0,22

Spitzenrendite* Logistik in %

4,50

4,20

4,35

4,20

4,20

4,50

4,00

4,28

ggü. Vorjahr in %-Pkt.

-0,10

-0,30

-0,40

-0,50

-0,40

0,00

-0,40

-0,30

Stärkste

Assetklasse

Büro

Büro

Büro

Büro

Büro

Büro

Büro

Büro

Stärkste

Assetklasse in %

55

57

63

52

86

60

68

67

* Nettoanfangsrendite; Quelle: German Property Partners (GPP) 

Die Top-7-Investmentmärkte im Detail finden Sie in der vollständigen Pressemitteilung im Anhang sowie Einzelgrafiken zu den genannten Parametern.

Pressekontakt


Berit Friedrich

Bleichenbrücke 9
D-20354 Hamburg
Telefon +49 (0)40/350 80 2-588
Fax +49 (0)40/350 80 2-200
Email b.friedrich@grossmann-berger.de
Internet www.grossmann-berger.de

German Property Partners verwendet Cookies, um die Informationsangebote der Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Cookie-Richtlinien verstanden. Datenschutzerklärung Zustimmen