Investmentmarkt Hamburg 2Q2020: Bisher unbeeindruckt von Corona-Pandemie

Hamburg, 02.07.2020Pressemitteilung

Transaktionsvolumen Hamburg 2016-2020 / Q1-2Der Investmentmarkt für gewerbliche Immobilien in Hamburg verzeichnete ein starkes 2. Quartal mit einem Transaktionsvolumen von rund 2,0 Mrd. € bei über 40 Transaktionen. Damit lag das Ergebnis rund 85 % über dem Vorjahreswert (1,1 Mrd. €, 42 Transaktionen). „Trotz Pandemie erreichte der Investmentmarkt das zweitbeste Halbjahresergebnis seit Aufzeichnungsbeginn. Dabei wurden im zweiten Quartal überwiegend weit fortgeschrittene Transaktionen, Paketverkäufe und Übernahmen ganzer Gesellschaften finalisiert, die maßgeblich zu dem Ergebnis beitrugen“, erläutert Axel Steinbrinker, Geschäftsführer von Grossmann & Berger, Mitglied von German Property Partners (GPP).
Viele Investoren beobachteten gespannt die Entwicklungen des 2. Quartals. „Dass die ‚Nach-Corona-Preisbildung‘ mit Ausnahme von Handel und Hotel bisher grundsätzlich positiv verlaufen ist, sendet ein wichtiges Signal an die Marktteilnehmer. Aufgrund der schwindenden Unsicherheiten werden nach den Sommerferien vermehrt Produkte in den Markt kommen. Da bis zum Vertragsabschluss etwa vier bis sechs Monate vergehen, wird insbesondere das 4. Quartal lebhafter ausfallen“, prognostiziert Steinbrinker.

Investmentmarkt Hamburg im Detail:

  • Die Verkäufe der Objekte „Ericus-Contor“ und „Neuer Dovenhof“ zeugen vom ungebrochenen Glauben an Immobilien als Anlageprodukte. Da Core-Objekte in Krisen-Zeiten besonders gefragt sind, entfielen auf den Teilmarkt City rund 41 % des Transaktionsvolumens.

  • Sechs Transaktionen über 100 Mio. € machten den Löwenanteil (54 %) am Transaktionsvolumen aus. Verkäufe zwischen 50 und 100 Mio. € rangierten auf dem zweiten Platz (21 %).

  • Das Marktgeschehen prägten insbesondere Portfoliotransaktionen (in Form von Unternehmens- und Anteilsübernahmen sowie Veräußerungen von Projektpaketen) mit einem Volumenanteil von rund 34 %. Beispiele sind das „Quartier am Zeughaus" und der „Pentahof“, die durch die Godewind-Übernahme an Covivio gingen.

  • Mixed-Use-Objekte landeten mit einem Anteil von nunmehr 23 % auf dem zweiten Platz. Neuer alter Spitzenreiter sind Büro-Immobilien mit rund 43 %.

  • Die Renditen blieben weitgehend stabil auf niedrigem Niveau. Da die konkreten wirtschaftlichen Folgen auf Unternehmensebene wohl erst im Herbst sichtbar werden, ist aufgrund der Abhängigkeit vom Vermietungsmarkt eine geringe Anpassung der Renditen im weiteren Jahresverlauf möglich.

 

Investmentmarkt | Hamburg | 2020
Q1-2
Transaktionsvolumen [Mio. €] 2.030
ggü. Vorjahr [%] +85
Anteil CBD [%] 41
Anteil internationaler Investoren [%] 39
Netto-Spitzenrendite Büro [%] 2,80
ggü. Vorjahr [%-Pkt.] ±0,00
Netto-Spitzenrendite Geschäftshäuser [%] 2,70
ggü. Vorjahr [%-Pkt.] ±0,00
Netto-Spitzenrendite Logistik [%] 4,20
ggü. Vorjahr [%-Pkt.] -0,30
Stärkste Assetklasse Büro
Stärkste Assetklasse [%] 43

 

Ausgewählte Top-Transaktionen | Investmentmarkt Hamburg | 1.-2. Quartal 2020

Projekt / Objekt
Straße Nr.
Teilmarkt Assetklasse Käufer Verkäufer Kaufpreis*
[ca. Mio. €]
„Johann Kontor”, Klosterwall 6-8 City Mixed-Use Captiva / HanseMerkur / Aug. Prien Family Office Aug. Prien >300
„Ericus-Contor“, Ericusspitze 2-4 HafenCity Büro Union Investment Patrizia 184
„Quartier am Zeughaus“, Christoph-Probst-Weg 26-31,3-4, 1-2 Eppendorf Büro
Covivio Godewind 183
„Neuer Dovenhof“,
Brandstwiete 1


City Büro Zurich Versicherung Swiss Life REIM 153














* Die aufgeführten Kaufpreise basieren auf öffentlich verfügbaren Angaben; wo solche fehlen, sind die Kaufpreise geschätzt; Neue Deals/Deals aus jeweiligem Berichtsquartal sind fett dargestellt.

Den ausführlichen Marktbericht finden Sie in Kürze hier.

Pressekontakt


Corinna Fühner

Hamburg
Bleichenbrücke 9 (Stadthöfe)
D-20354 Hamburg
Telefon +49 (0)40/350 80 2-588
Fax +49 (0)40/350 80 2-200
Email presse@germanpropertypartners.de
Internet www.grossmann-berger.de