Investmentmarkt Hamburg 1Q2020: Corona-Virus bremst verheißungsvollen Auftakt aus

Hamburg, 02.04.2020Pressemitteilung

Transaktionsvolumen Hamburg 1Q2020Das Corona-Virus machte im 1. Quartal 2020 auch vor dem Investmentmarkt für gewerbliche Immobilien in Hamburg nicht Halt. Zwar startete das Investmentjahr mit einem Transaktionsvolumen von rund 970 Mio. € bei etwa 20 Transaktionen deutlich kraftvoller als im Vorjahreszeitraum (460 Mio. €, 21 Transaktionen), zum Quartalsende kam der Markt jedoch weitgehend zum Stillstand. „Der Verkauf des ‚Johann Kontor‘ sorgte für einen Investment-Kracher zum Jahresauftakt. Durch die Ausbreitung des Corona-Virus wurden seit März jedoch zahlreiche Verhandlungen pausiert. Insbesondere die angekündigten Mietstundungen zahlreicher Mieter, eingeschränkte Besichtigungsmöglichkeiten sowie Unklarheit über die Länge der Corona-Krise bringen derzeit Unsicherheit in laufende Transaktionen“, erläutert Axel Steinbrinker, Geschäftsführer von Grossmann & Berger, Mitglied von German Property Partners (GPP). „Anleger meiden nun insbesondere risikobehaftete Assetklassen wie Hotel und Einzelhandel. Für eigenkapitalstarke Käufer eröffnet die Situation aber auch Chancen, denn sie kommen nun ohne überharten Wettbewerb an gute Produkte.“  

Steinbrinker rechnet im 2. Quartal mit einem spürbaren Rückgang des Transaktionsvolumens als Folge der Corona-Pandemie. Dennoch blickt er grundsätzlich optimistisch in die Zukunft: „Börsenturbulenzen und weiter gesunkene Zinsen festigen derzeit den Stand von Immobilien als sichere Kapitalanlage. Mit zunehmender Planungssicherheit wird die Investmentmaschinerie daher wieder in Gang kommen.“

 

Investmentmarkt Hamburg im Detail:

  • Mit dem Verkauf des „Johann Kontor“ verdrängten Mixed-Use Objekte mit einem Volumenanteil von rund 40 % Büro-Immobilien auf den zweiten Platz (30 %). Letztere waren mit acht Transaktionen dennoch in der Überzahl.

  • Rund 48 % des Transaktionsvolumens entfielen im 1. Quartal auf den Teilmarkt City. Dies weist darauf hin, dass Investoren zur Risikovermeidung zunehmend Core-Objekte fokussieren.

  • Einzeltransaktionen waren im 1. Quartal mit 92 % Volumenanteil die treibende Kraft auf dem Investmentmarkt. Portfoliotransaktionen trugen mit 8 % nur wenig zum Gesamtergebnis bei.
     
  • Bei der Verteilung nach Größenklassen dominierten Transaktionen ab 100 Mio. € mit 46 % das Volumen. Die meisten Transaktionen wurden jedoch mit sieben Deals in der Größenklasse von 26 bis 50 Mio. € geschlossen (28%).

  • Die Renditekompression verlor weiter an Fahrt, sodass die Renditen auf dem niedrigen Stand des Vorjahresendes verweilten. Die aktuell steigende Attraktivität von Core-Objekten als Anlageprodukte setzt dabei insbesondere die Spitzenrenditen unter zusätzlichen Druck.

Investmentmarkt | Hamburg | 2020 

Q1

Transaktionsvolumen [Mio. €]

970

ggü. Vorjahr [%]

+111

Anteil CBD [%]

48

Anteil internationaler Investoren [%]

19

Netto-Spitzenrendite Büro [%]

2,80

ggü. Vorjahr [%-Pkt.]

±0,00

Netto-Spitzenrendite Geschäftshäuser [%]

2,70

ggü. Vorjahr [%-Pkt.]

±0,00

Netto-Spitzenrendite Logistik [%]

4,20

ggü. Vorjahr [%-Pkt.]

-0,30

Stärkste Assetklasse

Mixed-Use

Stärkste Assetklasse [%]

40

 

Ausgewählte Top-Transaktionen | Investmentmarkt Hamburg | 1. Quartal 2020

Projekt / Objekt

Straße Nr.

Teilmarkt

Assetklasse

Käufer

Verkäufer

Kaufpreis*

[ca. Mio. €]

„Johann Kontor”, Klosterwall 6-8

City

Mixed-Use

Captiva / HanseMerkur / Aug. Prien Family Office

Aug. Prien

>300

„Eppendorfer Zentrum“,  Eppendorfer Landstraße 77

Eppendorf

Einzelhandel

Hahn Gruppe

Württembergische Versicherung

103

„Niu Yen“, Nordkanalstraße 46

City Süd

Hotel

Bayerische Versorgungskammer

GBI / Nord Project

53

„Schlump One“,

Schäferkampsallee 16-18

Eimsbüttel

Büro

Berenberg-Fonds

Warburg-HIH Invest

45

* Die aufgeführten Kaufpreise basieren auf öffentlich verfügbaren Angaben; wo solche fehlen, sind die Kaufpreise geschätzt;

 

Den  ausführlichen Marktbericht finden Sie in Kürze hier.

Pressekontakt


Corinna Fühner

Bleichenbrücke 9
D-20354 Hamburg
Telefon +49 (0)40/350 80 2-588
Fax +49 (0)40/350 80 2-200
Email c.fuehner@grossmann-berger.de
Internet www.grossmann-berger.de

German Property Partners verwendet Cookies, um die Informationsangebote der Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Cookie-Richtlinien verstanden. Datenschutzerklärung Zustimmen